Essenz

Sangiacomo

Ritorno al passato

Designed by arch. Luciano Falcini
Tensa, Ossola Tal, Italien

Essenz

Sangiacomo
Inspirationen

Der Weiler des Wohlergehens liegt zwischen Stein und Holz

Tensa ist ein kleines Dorf im “d’Ossola” Tal, ein Gebiet im Piemont - an der Grenze mit der Schweiz – das für seine stille und “direkte” Schönheit bekannt ist. Ein Dörfchen das nur zu Fuß durch einen Wanderweg im Wald erreichbar ist. Seit den 60er Jahren war Tensa unbewohnt… 40 Jahre Stille, bis zum Zeitpunkt, als Luciano Falcini sich mit einem Geschäftspartner entschieden hat, diesen Ort wieder zum Leben zu erwecken und ihn in ein Agritourismus umzuwandeln.
 

Die Idee des Raumkonzept

Die Schlüsselwörter in diesem Projekt sind Einfachheit und Tradition.

Lärche und Stein - zwei Materialien aus der Natur - erwecken die Authentizität eines antiken Weilers.
Die Wärme des Holzbodens aus neutraler antikisierter Lärche ist in jedem Raum deutlich.
Eine rustikale Essenz mit gesunden Astlöchern ist perfekt, als Brücke zwischen dem neu-geborenen Dörfchen und dem Nationalpark Val Grande, dem größten wilden Gebiten der Alpen.


Sangiacomo | Astig | Gebürstet


Sangiacomo | Astig | Gebürstet


Sangiacomo | Astig | Gebürstet


Sangiacomo | Astig | Gebürstet


Sangiacomo | Astig | Gebürstet


Draußen


Draußen


Draußen


Weitere Inspirationen

Das Haus der Träume

Ein kleines, großes Hotel im Herzen des Fleimstals 

Designed by arch. Paolo Facchini

TunnelStudios
--}}